Kaufwunsch aber gerade kein Geld? Das sind Ihre Möglichkeiten bis zum Geldeingang!

Ihre Wunschanschaffung ist zum Greifen nah, doch bis zum Gehaltseingang dauert es noch einige Wochen. In so einem Moment stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, wie Sie trotz des fehlenden Kapitals sofort kaufen können. Lesen Sie mehr zu Ratenkauf, Rechnungskauf, Finanzierung und Minikredit.

Erfüllen Sie sich mit dem richtigen Kredit Ihren Kaufwunsch!

Erfüllen Sie sich mit dem richtigen Kredit Ihren Kaufwunsch!

Der Ratenkauf: Hohe Zinsen, aber geringere monatliche Belastung

Bezahlung auf Raten bietet Vorteile sowohl für Käufer als auch für Händler. Wenn Sie Ihr Wunschprodukt mithilfe des Kaufs auf Raten sofort erwerben können, freuen sich beide Seiten. Dennoch müssen Käufer berücksichtigen: Sie müssen Zinsen und bei größeren Anschaffungen möglicherweise auch noch Gebühren für den Vertragsabschluss zahlen.

Ratenzahlung oder Ratenkauf: Vorteile

– Sie müssen nicht erst sparen – das Produkt ist sofort verfügbar, auch wenn das Geld aktuell fehlt.
– Die einzelnen Raten sind kleiner als die Gesamtsumme. Sie können auch mit einem geringen Einkommen größere Anschaffungen tätigen.
– Je kleiner die Rate ist, umso übersichtlicher sind Ihre monatlichen Ausgaben.
– Die Zinsen für den Ratenkauf sind in einigen Fällen, vor allem bei geringer Bonität, günstiger als ein Ratenkredit bei der Hausbank.

Ratenzahlung Nachteile:

– Ratenzahlungen sind in der Regel teuer, mit der Ausnahme von 0%-Finanzierungen. Der Zinssatz für eine Ratenzahlung kann mitunter mehr als 15 % betragen.
– Für die Ratenzahlung wird eine Anfrage bei der Schufa gestellt.
– Ratenzahlungen verhelfen zwar schnell zu dem gewünschten – teuren – Produkt. Allerdings bergen sie ein gewisses Risiko: Gerade bei längeren Laufzeiten lässt sich nur schwer vorhersagen, ob Sie die Raten in der Zukunft zahlen können.

Lesen Sie diesen Absatz, wenn Sie etwas auf Raten kaufen wollen
Achtung! Die Ratenzahlung ist durch kleinere Beträge verlockend. Wer aber viele Raten zu bedienen hat, überschuldet sich möglicherweise. Sie müssen alle Raten bezahlen können!

Finanzierung: Lange Laufzeiten für große Anschaffungen

Sie wollen etwas Teures, zum Beispiel ein Auto, kaufen, aber Ihnen fehlt das Gesparte dafür? Dann läuft der Kauf üblicherweise über eine Finanzierung. Diese wird von Banken übernommen, sodass der Verkäufer eines Produktes das Risiko „los ist“. Ein solcher Konsumkredit von einer Bank wird nur bewilligt, wenn die Bonität gut ist. Hier ist ein regelmäßiges Einkommen sehr wichtig – Selbstständige haben es daher oft deutlich schwerer, eine Bewilligung zu bekommen als Festangestellte. Studenten haben eine genauso geringe Chance.

Vorteile der Finanzierung:

– Große und teure Produkte, etwa Autos oder gar Immobilien, können erworben werden, auch wenn Sie zu wenig Eigenkapital haben.
– Grundsätzlich können auch Menschen mit einem geringeren Einkommen mithilfe der Finanzierung teure Produkte kaufen.

Nachteile der Finanzierung:

– Für einen Finanzierungskredit müssen Sie lange Zeit Zinsen zahlen. Somit bezahlen Sie am Ende mehr für das gekaufte Produkt als den reinen Kaufpreis.
– Im Unterschied zum Ratenkauf bekommen Sie bei einem kleinen Einkommen sehr oft gar nicht erst ein Angebot der Bank.
– Da Sie einen Finanzierungskredit bei einer Bank abschließen, taucht er in Ihrer Schufa auf! Das hat dann Auswirkungen auf Ihre Bonitätseinschätzung.

Ein Klassiker: der Kauf auf Rechnung

Für einen Kauf bieten einige Anbieter den Kauf auf Rechnung an. Damit haben Sie noch ein wenig Zeit bis zur Bezahlung der Rechnung. Zum anderen können Sie – vor allem bei Online-Bestellungen – das Produkt erst ansehen, bevor Sie bezahlen. So haben Sie nicht mehr das Risiko, etwas per Online-Banking im Voraus bezahlt zu haben und möglicherweise keine Ware zu erhalten. Allerdings ist der Kauf auf Rechnung im Online-Bereich oft Bestandskunden vorbehalten. Dennoch ist der Kauf auf Rechnung eine sichere und bewährte Methode der Bezahlung, wenn man das Geld nicht sofort zur Verfügung hat und zudem auf Nummer Sicher gehen möchte. Dann ist jedoch der gesamte Betrag dann auf einmal fällig.

Mit dem Minikredit schnell und flexibel Geld leihen

Mit einem Minikredit haben Sie die Möglichkeit, sich in recht kurzer Zeit eine kleinere Geldsumme zu leihen. Das Verfahren läuft online und ziemlich unbürokratisch ab. Selbst mit einer schlechteren Bonität oder trotz negativer Schufa-Einträge können Sie sich mit einem Minikredit Geld leihen. Mögliche Summen bewegen sich zwischen 50 und 1.500 €. Es gibt mehrere Anbieter für Minikredite, deren Anforderungen sich nur wenig unterscheiden. Wenn Sie eine weniger große Anschaffung vorhaben, aber nicht bis zum Gehaltseingang warten können oder wollen, ist ein Minikredit eine gute Möglichkeit. Seine Laufzeit ist nur sehr kurz, in der Regel 30 Tage. Daher wird der Minikredit auch Überbrückungskredit genannt.

Minikredit: die Vorteile

– Sie können einen Minikredit sehr schnell und ohne viel Papierkram online beantragen
– Mit zusätzlichen Express-Optionen können Sie heute noch Ihr Geld erhalten.
– Mit geringer Bonität oder mit negativer Schufa können Sie auch einen Minikredit bekommen.
– Die Laufzeiten sind kurz und überschaubar.
– Ein Minikredit wird nicht in Ihrer Schufa-Übersicht eingetragen.

Kurze Laufzeiten beim Minikredit: Keine Langfristige Belastung!

AnbieterStandardlaufzeitBesondere MerkmaleZum Anbieter

15 oder 30 Tage60-Tage-Option für ca 30 € Zum Anbieter

7 bis 30 Tage60-Tage-Option für 49 €
3-6 Monate mit VexFlex
Zum Anbieter

30 Tage62-Tage-Option ab 69 € Zum Anbieter

BeliebigMonatliche Mindestrate: 5 % des offenen Betrags bzw. min. 20 € Zum Anbieter

12 MonateLaufzeit bis 18 Monate möglich, je nach Kreditsumme Zum Anbieter

12 bis 84 MonateKredit per App beantragen Zum Anbieter

6 bis 120 MonateKreditabschluss online in wenigen Minuten Zum Anbieter

Minikredit: die Nachteile

– Die möglichen Summen sind geringer: Sie bewegen sich zwischen 100 bis 1.500 €.
– Extra-Optionen kosten Gebühren.
– Die Zinsen sind eher hoch, sie beginnen bei 7,95 % effektivem Jahreszins. Da aber die Summen so klein sind, relativiert sich das: Am Ende zahlen Sie nur wenige Euro oder gar Cent als Gebühren.

Minikredit oder Ratenkauf: das Fazit

Wenn Sie etwas sehr schnell kaufen möchten, weil es gerade besonders günstig ist oder Sie es dringend brauchen, benötigen Sie Geld. Wenn Ihr Erspartes dafür nicht reicht oder es bis zum nächsten Gehalt zu lange dauert, müssen Alternativen her. Mit einem Ratenkauf oder einer Finanzierung zahlen Sie Zinsen und das über eine lange Zeit. Sie zahlen also unterm Strich mehr als den Kaufpreis. Über beides wird die Schufa informiert. Ebenso der Kauf auf Rechnung: Ist Ihre Bonität schlecht, wird Ihnen in der Regel kein Rechnungskauf ermöglicht. Daher ist – wenn es um eine kleinere Summe geht – der Minikredit eine sehr gute Lösung. Vor allem, wenn Ihre Bonität nicht die beste ist, haben auch Sie mit einem Minikredit die Chance, Ihren Kaufwunsch schnell zu erfüllen.

Minikredit-Anbieter ohne Schufa im Test

>> Vexcash Erfahrungen >> Cashper Erfahrungen >> XpressCredit Erfahrungen >>


Weitere Informationen:

[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.