Minikredit für Arbeitslose: das ist möglich!

Sie sind arbeitslos, haben aber dringenden Geldbedarf? Dabei haben Sie das Problem, dass Ihre Hausbank Ihnen das gewünschte Darlehen nicht gewähren möchte, weil Sie über kein Einkommen aus einer Erwerbstätigkeit verfügen? Das ist sehr unangenehm, denn es gibt auch in der Arbeitslosigkeit natürlich immer wieder Gründe und Anlässe, weshalb eine größere Geldsumme dringend benötigt wird. Setzen Sie aber Ihre Hoffnungen, den Kredit für Arbeitslose zu bekommen, nicht nur auf Ihre Hausbank. Wir können Ihnen einige andere Wege zeigen, wie Sie an das benötigte Geld kommen und den Minikredit für Arbeitslose erhalten können.

Sie sind arbeitslos, brauchen aber dringend einen Kredit?

Eine Arbeitslosigkeit kann heute jeden schneller als vermutet treffen. Die Zeiten der befristeten Arbeitsverträge, dazu Schwankungen in der Wirtschaft – all das sind Faktoren, die schnell dazu führen können, den vermeintlich sicheren Arbeitsplatz zu verlieren. Waren früher Mitarbeiter über Jahrzehnte beim Arbeitgeber beschäftigt, sind heute mehrfache Wechsel im Berufsleben eher Regel als Ausnahme. Diese Probleme sind schon groß genug. Besteht jetzt noch Kreditbedarf, verzweifeln viele Arbeitslose. Das muss aber nicht sein. Es gibt aufgrund der veränderten Struktur in der Bevölkerung inzwischen auch speziell auf Arbeitslose zugeschnitten den Minikredit für Arbeitsloseauch mit Sofortauszahlung. Die Vergabe vom Minikredit für Arbeitslose erfolgt praktisch immer über das Internet. Das bewirkt eine schnelle Auszahlung und eine diskrete und für Sie als Antragsteller angenehm anonyme Beantragung des Kredites.

Ist der Minikredit für Arbeitslose überhaupt möglich?

Viele arbeitslose Menschen wissen überhaupt nicht, dass sie trotz Ihrer aktuellen beruflichen Lage für verschiedene Kreditgeber dennoch kreditwürdig sind. Sicherheiten sind in diesem Fall sehr wichtig für den Kreditgeber. Haben Sie also beispielsweise eine Lebensversicherung, können Sie diese zur Besicherung des Minikredites für Arbeitslose verwenden. Auch ein Eigenheim kann eine gute Besicherung für den Kredit darstellen und die eigene Kreditwürdigkeit untermauern. Stehen diese Kreditabsicherungen zur Verfügung, kann sogar der Sofortkredit für Arbeitslose in 24 Stunden gewährt werden, um so schnell die notwendige Liquidität zu erlangen. Der Anbieter Bon-Kredit zeigt Möglichkeiten für einen Kredit für Arbeitslose auf, wenn diese einen Mitantragsteller vorweisen können.

Haben Sie eine Person, die für Sie bürgt?

Eine gute Chance auf einen Eilkredit für Arbeitslose haben Sie auch, wenn Sie mit einem Bürgen gemeinsam den Kredit beantragen. In diesem Fall wird der Bürge als dritte Vertragspartei in den Kreditvertrag aufgenommen. Das heißt in der Praxis, dass Sie der Vertragspartner des Geldinstitutes sind und den Kredit beantragen und bewilligt bekommen. Der Bürge wird allerdings auch mit in den Kreditvertrag aufgenommen und unterschreibt diesen in seiner Eigenschaft als Bürge. Dabei versichert er dem Kreditinstitut, dass er in dem Falle, dass Sie für die Rückzahlung des Kredites ausfallen, die Tilgung des Ratenkredites übernimmt. Wichtig ist, dass der Bürge ein gute Bonität hat und eine saubere Schufa aufweisen kann, um Ihren Kredit bei der Bank zu besichern.

Sie wünschen sich den Kredit für Arbeitslose mit Sofortzusage?

Die Besonderheit beim Kredit für Arbeitslose mit Sofortzusage liegt darin, dass Sie als Antragsteller zunächst alle gewünschten Angaben zu Ihren Einkommensverhältnissen, Sicherheiten für den Kredit und gegebenenfalls vorhandenem Bürgen bei der kreditgewährenden Bank auf dem Onlinewege machen. Die Bank prüft Ihren Antrag und gibt Ihnen sofort die Zusage für die Kreditgewährung. Sie müssen nun nur noch auf dem Postweg alle Belege für die gemachten Angaben der Bank zusenden und bekommen danach auf schnellstem Wege die Kreditsumme übermittelt. Neben der Sofortzusage kann der Kredit dann auch als Eilkredit mit Sofortauszahlung für Arbeitslose schnellstens zur Verfügung stehen. Als Antragsteller haben Sie bei diesem Kredit sofort die Möglichkeit, als Arbeitsloser Geld zu leihen und auch sehr kurzfristigen Geldbedarf zu decken.

Minikredit-Sofortauszahlung: das sind die Kosten

AnbieterSofortauszahlungKostenVoraussetzung für eine schnelle Überweisung

innerhalb von 24 Stundenbis 199: 39 € | 200 - 399 €: 69 € | 400 - 1.500 €: 99 €Abschluss Beantragung werktags bis 15 Uhr

innerhalb von 30 Minuten39 € Abschluss Beantragung werktags bis 12 Uhr

innerhalb von 24 Stunden29 € bis 299 € je nach KreditsummeAbschluss Beantragung werktags bis 14 Uhr

innerhalb von 24 Stunden0 €kostenlose Kontoeröffnung abgeschlossen

innerhalb von 1 Stunde0 €kostenlose N26-Girokonto-Eröffnung abgeschlossen

Wann lohnt sich der Eilkredit für Arbeitslose für Sie?

Sind Sie arbeitslos, sollten Sie genau planen, ob der Kredit wirklich erforderlich ist. Sie müssen auch mit dem aktuell eingeschränkten Einkommen nämlich jederzeit in der Lage sein, die monatlichen Raten pünktlich und in vereinbarter Höhe zu bezahlen. Zusatzkosten und eine mögliche Überschuldung möchten Sie natürlich auch bei der Kreditaufnahme vermeiden. Haben Sie also beispielsweise dringende Rechnungen zu begleichen, dann kann es preiswerter sein, den Kredit für Arbeitslose aufzunehmen, als die aus der Mahnung oder gar dem Inkasso resultierenden Kosten zu begleichen. Auch für die Zusammenfassung verschiedener Verbindlichkeiten zu einem Kredit kann die Kreditaufnahme sehr sinnvoll sein. Nicht für einen Kredit für Arbeitslose sollten Sie sich allerdings entscheiden, um Konsumartikel zu erwerben oder Luxusgüter zu kaufen, die Sie sich ansonsten in der aktuellen Arbeitslosigkeit nicht leisten könnten.

Wollen sie auf einen Kredit für Arbeitslose ohne Bürgen setzen?

Viele – gerade im Ausland ansässige – Kreditinstitute bieten gern den Kredit für Arbeitslose ohne Bürgen an. Seien Sie hier sehr vorsichtig, denn oftmals werden hier nur Menschen geködert, die aktuell größere Probleme haben, einen Kredit von der Hausbank zu erlangen. Kredite für Arbeitslose ohne Bürgen oder auch die Kredite trotz Arbeitslosigkeit und negativer Schufa werden häufig mit horrend hohen Zinssätzen belegt und sind damit sehr teuer für den Kreditnehmer. Überlegen Sie sich hier lieber eine andere Lösung, um an das benötigte Geld zu gelangen.

Suchen Sie Anbieter, die online den Minikredit für Arbeitslose anbieten?

Vexcash ist ein solcher Anbieter, der den Minikredit für Arbeitslose auch bei einer geringen Bonität und bereits ab 100 Euro Kreditsumme anbietet. Auch Cashper bietet den Minikredit für Arbeitslose mit schnellen Entscheidungen und einer Auszahlung oftmals innerhalb von 24 Stunden. Gleiches gilt auch für Ferratum. Auch hier fallen die Entscheidungen über den Kredit für Arbeitslose schnell und die Auszahlung erfolgt sehr zügig. Bon-Kredit wirbt mit der kostenlosen Kreditanfrage und darauf sollten Sie beim Anbieter immer achten. Es gibt auch unseriöse Anbieter für den Minikredit für Arbeitslose, die zunächst eine Bearbeitungsgebühr berechnen, bevor der Kredit für Arbeitslose gewährt – oder auch abgelehnt – wird. Die Bearbeitungsgebühr zahlen Sie in jedem Fall. Hier sollten Sie rechtzeitig prüfen.

Minikredit ohne Einkommensnachweis:

AnbieterVoraussetzungen

Mindestalter 18 Jahre
Wohnsitz Deutschland oder Österreich
Mindestalter 18 Jahre
Wohnsitz Deutschland
Deutsche Handynummer

Mindestalter 18 Jahre
Wohnsitz Deutschland
Mindesteinkommen 700 €

Mindestalter 18 Jahre
Wohnsitz Deutschland

Suchen Sie nach Alternativlösungen für den Kredit für Arbeitslose?

Es gibt auch andere Wege, wie Sie einen Kredit für Arbeitslose erhalten können. Die Agenturen für Arbeit sind hier eine Anlaufstelle. Gerade wenn Sie beispielsweise ein wichtiges Haushaltsgerät, wie beispielsweise die Waschmaschine, neu kaufen möchten, bieten die Agenturen hier den Kredit für Arbeitslose, den Sie in Kleinst-Raten zurückbezahlen können beziehungsweise für den die Raten direkt von Ihrem Arbeitslosengeld einbehalten werden. Auch ein Kredit von Verwandten kann eine Lösung sein, an einen Kredit für Arbeitslose zu gelangen. Setzen Sie aber auch bei der Kreditvergabe von Freunden oder Verwandten immer einen für beide Seiten verbindlichen Vertrag auf, damit es später nicht zu Streitigkeiten kommt! Dass der Bürge auch eine Hilfe sein kann, um an den Kredit für Arbeitslose zu gelangen, sollte eine weitere Überlegung wert sein.

Seien Sie kritisch!

Gerade beim Minikredit für Arbeitslose befinden sich auch viele schwarze Schafe auf dem Markt, die die Geldnot Arbeitsloser auszunutzen wissen. Das kann bedeuten, dass Ihnen ein Kredit für Arbeitslose zu viel zu teuren Zinsen verkauft wird. Alternativ kann auch die Möglichkeit bestehen, dass Ihnen ein Außendienstmitarbeiter einen Kredit schmackhaft macht. Nachdem Sie sich für den Kredit entschieden haben, wird Ihnen mitgeteilt, dass nun noch eine Bearbeitungsgebühr für den Minikredit für Arbeitslose fällig wird. Haben Sie auch diese bezahlt, werden Sie nie wieder von dem Kreditanbieter hören und auch nicht den gewünschten Kredit erhalten, da es sich hier um gezielt arbeitende Betrüger handelt. Wichtig ist auch, dass Sie sich mit der Kreditaufnahme keinesfalls finanziell übernehmen und überschulden!

Die zahlreichen Minikreditanbieter sind ideal für Ihre Situation

Sie sehen, es gibt auch in der Arbeitslosigkeit einen Weg zum Kredit. Doch mit den Minikreditanbietern haben Sie eine einfache und gute Lösung zur Verfügung, auch in Ihrer aktuellen Arbeitslosigkeit an einen Kredit zu gelangen.

[Gesamt:4    Durchschnitt: 2.3/5]